13. SEGA-Fachtagung "WO DER SCHUH IM ALTER DRÜCKT"

Dieser Fachtag richtet sich an Pflegekräfte und MitarbeiterInnen von Einrichtungen der stationären Altenhilfe, von Krankenhäusern und ambulanten Diensten, Fachkräfte aus dem sozialen Bereich, TherapeutInnen, SozialpädagogInnen, SeelsorgerInnen sowie MitarbeiterInnen von Behörden, Institutionen und ehrenamtliche HelferInnen sowie alle Interessierte.

Amberg
SEGA e.V.

NEUER Termin - Verschoben vom 18.03.2020

„Im Alter ist die Gesundheit eher die Ausnahme“. Dieser Satz wird in der modernen Gesellschaft aufgrund des Vertrauens und des Glaubens in die Kompetenz und Möglichkeiten der modernen Medizin oft negiert und missachtet.Gerade im Alter drückt aber fast jeden Tag irgendwo der Schuh an einer anderen Stelle, mal sei es die Pumpe, mal die Wirbelsäule, immer wieder mal auch der Kopf. Dennoch ist jeder bemüht und bestrebt, seine Lebensqualität bis ins hohe Lebensalter zu erhalten.

Die Vorträge des kommenden Fachtages behandeln häufige und bedeutende Druckstellen des Schuhes im Alter, vor allem die häufig auftretende Verwirrtheit (Delir im Alter), Probleme der Nahrungsaufnahme und das oft leidige Thema der Pflegegegradeinteilung. Kann trotz dieser vielen möglichen Druckstellen eine gewisse Lebensqualität im Alter erhalten bleiben? Dies analysiert ein Vortrag am Ende des Fachtages.

Wir hoffen, dass auch dieser Fachtag viele neue Schlaglichter und Aspekte in Ihrem alltäglichen Berufsleben zu öffnen vermag, um so besser zur Bewältigung der Aufgaben im Alltag des alten Menschen beitragen zu können.

Informieren wollen wir insbesondere Pflegekräfte und MitarbeiterInnen von Einrichtungen der stationären Altenhilfe, von Krankenhäusern und ambulanten Diensten, Fachkräfte aus dem sozialen Bereich, TherapeutInnen, SozialpädagogInnen, SeelsorgerInnen sowie MitarbeiterInnen von Behörden, Institutionen und ehrenamtliche HelferInnen sowie alle Interessierte.